40 Jahre DLRG OG Allendorf/Hohenfels e.V

Das wollen wir in der Zeit vom 18. Juli bis 21. Juli 2015 feiern.

Im Jahre 1967 wurde in Eigeninitiative der Gemeindemitglieder von Allendorf mit dem Bau unseres Freibades begonnen. Nachdem die erforderliche Umwälzanlage im Jahre 1971 eingebaut wurde, konnten wir das Badevergnügen in vollen Zügen genießen. Heinzjürgen Müller, Wolfgang Loch und Horst Klingelhöfer waren zu der Zeit bereits DLRG Mitglieder der Ortsgruppe Dautphe. In den Jahren 1971 - 1973 wurden im Freibad Allendorf, Frei-, Fahrten- und Jugendschwimmscheine von Heinzjürgen Müller für die Ortsgruppe Dautphe abgenommen. In dieser Zeit keimte der Gedanke in unserem Allendorf selbst eine DLRG Ortsgruppe zu gründen. In Absprache mit der DLRG OG Dautphe fand der erste Lehrgang im Sommer 1974 mit insgesamt 18 Personen statt. Die Abnahme erfolgte von den DLRG Mitglieder Heinrich Kaufmann und Bernhard Blodig von der OG Dautphe. Alle 18 Lehrgangsteilnehmer traten damals geschlossen in die DLRG ein. Einer Gründung des Stützpunktes stand am 07. Januar 1975 somit nichts mehr im Wege. Heinzjürgen Müller wurde als Stützpunktleiter gewählt. Unser Freibad war Anlaufstelle für viele Jugendliche in unserem Dorf.
Treffpunkt der Jugendlichen war nunmehr die DLRG, die einen Raum (altes Backhaus) im Dorfgemeinschaftshaus zur Verfügung bekam. Der große Zulauf von Jugendlichen gab uns Anlass mit Adam Schmalz und Hans Bandel zu reden, zwecks Gründung einer Ortsgruppe. Beide unterstützten unsere jugendliche Ortsgruppe von Anfang an über mehrere Jahre als Vorstandsmitglieder. Am 20. September 1975 wurde in der Schutzhütte von Allendorf unsere Ortsgruppe ins Leben gerufen. Die wichtigste Aufgabe im neuen Jahr war die vorschriftsmäßige Aufsicht in unserem Freibad. Hierzu bildeten wir Helga Burk, Käthe Bandel und Marianne Schmalz als Rettungsschwimmerinnen aus. In den darauf folgenden Jahren leistete die DLRG OG Allendorf in den Bädern: "Allendorf", "Dautphe" und "Buchenau" sehr viele Wachstunden. So langsam entwickelte sich ein reges Vereinsleben mit traditionellen Veranstanstaltungen die wir bis heute zum Teil beibehalten haben.